Galerie
Anbau Küche Holzkonstruktion mit Dachabdichtung und Fassadenbekleidung Pavillion Dachbegrünung Fassadenbekleidung
Nasszelle Vorher-Nachher Schallschutz Musikstudio
Allgemeine Geschäfts- und Vertragsbedingungen (AGB) der Fa. Jörg Mütze Dachdeckerei-Trockenbau Stand 05/2021 § 1 Vertragsgrundlage Vertragsgrundlage für unsere als Auftragnehmer Übernommene mündliche und schriftliche Aufträge sind die nachstehenden Geschäftsbedingungen Diese AGB gelten für den privaten und gewerblichen Kunden. Sie finden keine Anwendung bei einer Vergabe nach VOB/A statt. § 2 Angebotsfrist: Aufgrund der akuellen Marktlage mit täglich wechselnden Materialpreisen, sind die Materialpreise nur kurzfristig verbindlich ,ansonsten sind sie freibleibend und unverbindlich.Vor Auftragsausführung werden Preise angepasst und der Auftrag wird durch den Kunden erteilt, es folgt eine Auftragsbestätigung. § 3 Stundenlohnarbeiten: Bei Stundenlohnarbeiten werden Baustellenberichte täglich erstellt und werden zeitnah per E-mail an den Kunden versandt.Diese sind innerhalb von 7 Tagen zu kontrollieren und unterschrieben zurückzusenden. Gehen diese nicht fristgerecht ein, gelten sie als anerkannt. § 4 Witterungsbedingungen Bei ungeeigneten Witterungs- und Trocknungsbedingungen kann der Auftragnehmer die Arbeiten unterbrechen.Die Dauer der Unterbrechnung verlängert die Ausführungsfrist, wenn es sich um ungewöhnliche Witterungsbedingungen handelt. Die Arbeiten sind bei geeigneten Witterungsbedingungen unter Berücksichtigung angemessener Organisations- und Rüstzeiten fortzuführen. § 5 Zahlungsziele/Fälligkeiten: Gemäß §632a BGB können Abschlagsrechnungen jederzeit gestellt werden. Abschlags- und Schlussrechnungen sind innerhalb 7 Tagen ohne Abzug fällig.Unberechtigter Skontoabzug wird nachgefordert. Wird ein Auftrag nach Angebot ausgeführt, ist vor AusfÜhrungsbeginn eine Abschlagszahlung in Höhe von 35% der Angebotsnettosumme zu entrichten, dies ist für Entsorgung,Materialeinkauf, Fremdleistungen, etc..) Bitte die Abschlagsrechnung vor Überweisung abwarten. Das gelieferte und verarbeitete Material bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. Jörg MÜtze Dachdeckerei-Trockenbau Bei Versicherungsschaden, wie z.B. Sturmschaden, erhalten wir immer den Rechnungsbetrag von unserem Arbeitgeber.Der Kunde erhält den Rechnungsbetrag von der Versicherung. Dies muss vom Kunden an uns Überwiesen werden.Rechnungsanschrift des Bauvorhabens, Bevollmächtige des Auftraggebers, sind vor Auftragserteilung bekannt zu geben. Sollte sich die Rechnungsanschrift während der Bauphase ändern, ist dies umgehend mitzuteilen. § 5 Auftragserteilung: Nur schrifltiche Auftragserteilungen werden berücksichtigt und entgegengenommen.Nach Überprüfung des Auftrags, erfolgt eine Auftragsbestätigung.Über den Beginn der Ausführung wird man in Kenntnis gesetzt. Bei telefonische Terminvereinbarung können Wünsche und Anregungen vor Ort besprochen werden. § 6 Auftragsstornierung: Auftragsstornierungen können nur schriftlich innerhalb von 7 Tagen akzeptiert werden, da nach Ablauf bereits bestellte Materialien verbindlich bestellt werden mÜssen und Büroaufwand angefallen ist.Bereits entstandene Kosten fÜr Leistungen ( z.B. Entsorgung, Materialbestellung,Gerüst, Genehmigungen von der Stadt, etc..) werden in Rechnung gestellt. § 7 Leistungsverzeichnis/Abnahme Arbeiten, die nicht im Angebot enthalten sind werden im Stundenlohn ausgeführt. Es gilt §3- AGB.Sollte eine Abnahme nicht innerhalb 7 Tagen nach Fertigstellung stattfinden, werden die Maße aus dem Angebot für die Schlußrechnung übernommen. Der Auftragnehmer haftet für die Leistungstexte und die Maße. Der Auftraggeber hat sicherzustellen ,dass er persönlich, oder von ihm bevollmächtigte Person, während der Bauma¿nahme zur Verfügung steht. Dies ist notwendig, da es während der Arbeiten zu Zusatzleistungen, Vertragsänderungen aufgrund von veränderten Arbeitsbedingungen kommen kann. Unmittelbar nach der Fertigstellung hat der Auftraggeber, oder durch ihn bevollmächtigte Person, die Arbeiten vor Ort des Bauvorhabens abzunehmen. Sollte dies nicht innerhalb 7 Tagen nach Fertigstellung erfolgt sein, gelten die Arbeiten als abgenommen. § 8 Material- und Produktgarantie: Die Fa. Jörg Mütze Dachdeckerei-Trockenbau kann für die von ihnen gewünschten Produkte keinerlei Haftung- und Gewährleistung Übernehmen. Eine Material- und Produktgarantie erhalten Sie ausschließlich vom Hersteller selbst, diese sind beim Hersteller zu erfragen. § 9 Gewährleistung: Für Neubau-und Altbausanierungen gelten für Geschäftskunden die in der VOB/B geregelten Gewährleistungsansprüchen. Für Neubau- und Altbausanierungen gelten fÜr Privatkunden die in der BGB geregelten Gewährleistungsansprüchen. Die VOB und BGB gelten nicht für Dienstverträge, in diesem Fall gelten unsere AGBs. Gewährleistungsansprüche im Bereich von Reparaturen (Dienstverträge) sind ausgeschlossen, ausgenommen sind Bauabschnittsteile oder objektbezogene Sondervereinbarungen zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer. Voraussetzung hierfür ist eine jährliche Wartung, die durch einen Wartungsvertrag abgeschlossen werden muss. Der Gewährleistungsanspruch bezieht sich auf sämtliche Arbeiten, die von unserem Unternehmen gemacht wurde. Wir können keine Gewährleistung für Arbeiten Übernehmen, die zusätzlich nach unseren Arbeiten gemacht worden sind, die nicht von unserem Unternehmen durchgefÜhrt wurde. Wir behalten uns vor Änderungen an den AGBs vorzunehmen, diese werden bei der Aktualisierung umgehend im Internet zur Verfügung gestellt. Änderungen während der Bauabschnitte werden dem Kunden schriftlich mitgeteilt.Sollte sich der Kunde nicht innerhalb von 7 Tagen melden , gelten diese als anerkannt. § 10 sonstiges Ist der Auftraggeber Verbraucher, so gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Ansonsten ist Erfüllungsstand und auschließlich Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz der Unternehmens ,sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt. Sollte eine der vorstehenden Regelungen - gleich aus welchem Rechtsgrund- unwirksam sein-so wird dadurch die Wirksamkeit und Verbindlichkeit der Übrigen Bestimmungen nicht berührt.
AGB
AGB
Allgemeine Geschäfts- und Vertragsbedingungen (AGB) der Fa. Jörg Mütze Dachdeckerei-Trockenbau Stand 05/2021 § 1 Vertragsgrundlage Vertragsgrundlage für unsere als Auftragnehmer Übernommene mündliche und schriftliche Aufträge sind die nachstehenden Geschäftsbedingungen Diese AGB gelten für den privaten und gewerblichen Kunden. Sie finden keine Anwendung bei einer Vergabe nach VOB/A statt. § 2 Angebotsfrist: Aufgrund der akuellen Marktlage mit täglich wechselnden Materialpreisen, sind die Materialpreise nur kurzfristig verbindlich ,ansonsten sind sie freibleibend und unverbindlich.Vor Auftragsausführung werden Preise angepasst und der Auftrag wird durch den Kunden erteilt, es folgt eine Auftragsbestätigung. § 3 Stundenlohnarbeiten: Bei Stundenlohnarbeiten werden Baustellenberichte täglich erstellt und werden zeitnah per E-mail an den Kunden versandt.Diese sind innerhalb von 7 Tagen zu kontrollieren und unterschrieben zurückzusenden. Gehen diese nicht fristgerecht ein, gelten sie als anerkannt. § 4 Witterungsbedingungen Bei ungeeigneten Witterungs- und Trocknungsbedingungen kann der Auftragnehmer die Arbeiten unterbrechen.Die Dauer der Unterbrechnung verlängert die Ausführungsfrist, wenn es sich um ungewöhnliche Witterungsbedingungen handelt. Die Arbeiten sind bei geeigneten Witterungsbedingungen unter Berücksichtigung angemessener Organisations- und Rüstzeiten fortzuführen. § 5 Zahlungsziele/Fälligkeiten: Gemäß §632a BGB können Abschlagsrechnungen jederzeit gestellt werden. Abschlags- und Schlussrechnungen sind innerhalb 7 Tagen ohne Abzug fällig.Unberechtigter Skontoabzug wird nachgefordert. Wird ein Auftrag nach Angebot ausgeführt, ist vor AusfÜhrungsbeginn eine Abschlagszahlung in Höhe von 35% der Angebotsnettosumme zu entrichten, dies ist für Entsorgung,Materialeinkauf, Fremdleistungen, etc..) Bitte die Abschlagsrechnung vor Überweisung abwarten. Das gelieferte und verarbeitete Material bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Fa. Jörg MÜtze Dachdeckerei-Trockenbau Bei Versicherungsschaden, wie z.B. Sturmschaden, erhalten wir immer den Rechnungsbetrag von unserem Arbeitgeber.Der Kunde erhält den Rechnungsbetrag von der Versicherung. Dies muss vom Kunden an uns Überwiesen werden.Rechnungsanschrift des Bauvorhabens, Bevollmächtige des Auftraggebers, sind vor Auftragserteilung bekannt zu geben. Sollte sich die Rechnungsanschrift während der Bauphase ändern, ist dies umgehend mitzuteilen. § 5 Auftragserteilung: Nur schrifltiche Auftragserteilungen werden berücksichtigt und entgegengenommen.Nach Überprüfung des Auftrags, erfolgt eine Auftragsbestätigung.Über den Beginn der Ausführung wird man in Kenntnis gesetzt. Bei telefonische Terminvereinbarung können Wünsche und Anregungen vor Ort besprochen werden. § 6 Auftragsstornierung: Auftragsstornierungen können nur schriftlich innerhalb von 7 Tagen akzeptiert werden, da nach Ablauf bereits bestellte Materialien verbindlich bestellt werden mÜssen und Büroaufwand angefallen ist.Bereits entstandene Kosten fÜr Leistungen ( z.B. Entsorgung, Materialbestellung,Gerüst, Genehmigungen von der Stadt, etc..) werden in Rechnung gestellt. § 7 Leistungsverzeichnis/Abnahme Arbeiten, die nicht im Angebot enthalten sind werden im Stundenlohn ausgeführt. Es gilt §3- AGB.Sollte eine Abnahme nicht innerhalb 7 Tagen nach Fertigstellung stattfinden, werden die Maße aus dem Angebot für die Schlußrechnung übernommen. Der Auftragnehmer haftet für die Leistungstexte und die Maße. Der Auftraggeber hat sicherzustellen ,dass er persönlich, oder von ihm bevollmächtigte Person, während der Bauma¿nahme zur Verfügung steht. Dies ist notwendig, da es während der Arbeiten zu Zusatzleistungen, Vertragsänderungen aufgrund von veränderten Arbeitsbedingungen kommen kann. Unmittelbar nach der Fertigstellung hat der Auftraggeber, oder durch ihn bevollmächtigte Person, die Arbeiten vor Ort des Bauvorhabens abzunehmen. Sollte dies nicht innerhalb 7 Tagen nach Fertigstellung erfolgt sein, gelten die Arbeiten als abgenommen. § 8 Material- und Produktgarantie: Die Fa. Jörg Mütze Dachdeckerei-Trockenbau kann für die von ihnen gewünschten Produkte keinerlei Haftung- und Gewährleistung Übernehmen. Eine Material- und Produktgarantie erhalten Sie ausschließlich vom Hersteller selbst, diese sind beim Hersteller zu erfragen. § 9 Gewährleistung: Für Neubau-und Altbausanierungen gelten für Geschäftskunden die in der VOB/B geregelten Gewährleistungsansprüchen. Für Neubau- und Altbausanierungen gelten fÜr Privatkunden die in der BGB geregelten Gewährleistungsansprüchen. Die VOB und BGB gelten nicht für Dienstverträge, in diesem Fall gelten unsere AGBs. Gewährleistungsansprüche im Bereich von Reparaturen (Dienstverträge) sind ausgeschlossen, ausgenommen sind Bauabschnittsteile oder objektbezogene Sondervereinbarungen zwischen dem Auftraggeber und dem Auftragnehmer. Voraussetzung hierfür ist eine jährliche Wartung, die durch einen Wartungsvertrag abgeschlossen werden muss. Der Gewährleistungsanspruch bezieht sich auf sämtliche Arbeiten, die von unserem Unternehmen gemacht wurde. Wir können keine Gewährleistung für Arbeiten Übernehmen, die zusätzlich nach unseren Arbeiten gemacht worden sind, die nicht von unserem Unternehmen durchgefÜhrt wurde. Wir behalten uns vor Änderungen an den AGBs vorzunehmen, diese werden bei der Aktualisierung umgehend im Internet zur Verfügung gestellt. Änderungen während der Bauabschnitte werden dem Kunden schriftlich mitgeteilt.Sollte sich der Kunde nicht innerhalb von 7 Tagen melden , gelten diese als anerkannt. § 10 sonstiges Ist der Auftraggeber Verbraucher, so gilt der gesetzliche Gerichtsstand. Ansonsten ist Erfüllungsstand und auschließlich Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Geschäftssitz der Unternehmens ,sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt. Sollte eine der vorstehenden Regelungen - gleich aus welchem Rechtsgrund- unwirksam sein-so wird dadurch die Wirksamkeit und Verbindlichkeit der Übrigen Bestimmungen nicht berührt.
AGB
AGB